< Zurück zur Übersicht

YouTube SEO: So werden deine Videos sichtbarer

Aktualisiert:

24.7.2023
Lesezeit: 18 min
YouTube SEO: So werden deine Videos sichtbarer

Das Wichtigste in Kürze:

  • Erfahre die Bedeutung und Wirkungsweise von YouTube SEO für dein Video-Ranking
  • Entdecke diverse Techniken und Aspekte zur Optimierung deiner Videos und deines Kanals
  • Lerne nützliche Tools kennen, die dir bei deiner YouTube SEO helfen

Einführung zu YouTube SEO

Willkommen in der Welt des YouTube SEO! Bevor wir uns vertiefend mit den Einzelheiten beschäftigen, ist es wichtig, zu verstehen, was YouTube SEO eigentlich ist und warum es so wichtig für dein Video-Ranking ist.

YouTube ist nicht nur die zweitgrößte Suchmaschine der Welt nach Google, sondern auch eine enorm populäre Social Media Plattform. Jeden Tag werden Milliarden von Videos auf YouTube angesehen und hochgeladen. Hier liegt eine riesige Chance, um deine Botschaft, dein Produkt oder deine Marke bekannt zu machen. Aber wie schaffst du es, dass deine Videos auch gefunden und gesehen werden?

Hier kommt das YouTube SEO ins Spiel.

Die Bedeutung von YouTube als Suchmaschine und Social Media Plattform

YouTube erreicht als Video Plattform und Suchmaschine ein gigantisches Publikum. Laut einer Studie nutzen 85% der Internetnutzer YouTube - das sind über eine Milliarde Menschen.

Mit so einem riesigen Publikum ist es klar, dass YouTube eine unverzichtbare Plattform für Unternehmen und Einzelanbieter geworden ist, die ihre Brand Awareness erhöhen und ihren Erfolg steigern wollen.

Warum ist YouTube SEO wichtig?

Um in der riesigen Menge von YouTube Videos aufzufallen und in den Suchergebnissen ganz oben zu erscheinen, brauchst du eine sorgfältige SEO Optimierung von YouTube Videos.

SEO steht für Search Engine Optimization, also Suchmaschinenoptimierung. Mit den richtigen SEO Tipps und Tricks kannst du die Sichtbarkeit deiner Videos bei den Suchergebnissen von YouTube und Google erhöhen, mehr Aufrufe, Likes und Kommentare erhalten und letztendlich mehr Leute erreichen.

In diesem Beitrag werden wir uns eingehend mit dem Thema YouTube SEO beschäftigen und dir wertvolle Tipps und Tricks an die Hand geben. Du wirst erfahren, wie du dein Video-Ranking verbessern und dein YouTube SEO auf das nächste Level heben kannst. Also, lass uns direkt starten!

YouTube Algorithmus und SEO

Nachdem wir die Wichtigkeit von YouTube als Suchmaschine und die Bedeutung von SEO verstanden haben, kommen wir nun zum Kern der Sache - dem YouTube Algorithmus und seiner Rolle bei SEO.

Was ist der YouTube Algorithmus und warum ist er relevant für SEO?

Der YouTube Algorithmus ist ein Satz von Regeln und Berechnungen, die YouTube verwendet, um zu bestimmen, welche Videos Benutzern in ihren Suchergebnissen, Empfehlungen und auf ihren Startseiten angezeigt werden. Da YouTube bestrebt ist, den Nutzern die relevantesten und ansprechendsten Videos zu präsentieren, beruht der Algorithmus auf Faktoren wie der Videobeschreibung, den Tags, der Nutzerinteraktion und vielem mehr.

Warum ist das für SEO wichtig? Ganz einfach, weil der Algorithmus bestimmt, ob und wie hoch dein Video in den Suchergebnissen angezeigt wird. Eine gute Optimierung deines Videos auf den Algorithmus kann also den Unterschied ausmachen, ob dein Video von deiner Zielgruppe gesehen wird oder nicht.

Faktoren, die den YouTube Algorithmus beeinflussen

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die der YouTube Algorithmus bei der Entscheidung berücksichtigt, welches Video wo platziert wird. Hier sind die wichtigsten:

Klickzahlen

Die Klickzahlen eines Videos sind ein klarer Indikator dafür, wie interessant das Video für die Nutzer ist. Je mehr Klicks ein Video hat, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Algorithmus es weiter oben in den Suchergebnissen platziert.

View-Dauer

Auch die View-Dauer, also wie lange ein Video im Durchschnitt angesehen wird, spielt eine wichtige Rolle für den Algorithmus. Ein Video, das die Nutzer bis zum Ende ansehen, wird als besonders wertvoll angesehen und daher höher platziert.

Interaktion der Nutzer*innen

Interaktionen wie Likes, Shares und Kommentare signalisieren dem Algorithmus, dass das Video bei den Nutzern gut ankommt und sie es mit anderen teilen möchten.

Regelmäßige Uploadfrequenz

Zu guter Letzt schätzt der Algorithmus auch eine regelmäßige Uploadfrequenz. Kanäle, die regelmäßig neue Inhalte hochladen, werden als aktiver und für die Nutzer als interessanter angesehen.

Insgesamt ist der YouTube Algorithmus ein komplexes System, das ständig weiterentwickelt und angepasst wird. Es ist daher wichtig, immer auf dem Laufenden zu bleiben und seine SEO Strategien entsprechend anzupassen.

Aber keine Sorge, mit diesen Tipps und Tricks bist du gut gerüstet, um den Algorithmus für dich zu nutzen und dein YouTube SEO zu verbessern!

Wie du deine Videos für YouTube optimierst

Einfach nur ein Video auf YouTube hochzuladen und darauf zu hoffen, dass es gesehen wird, reicht heutzutage nicht mehr aus. Es ist wichtig, dass du dein Video gezielt für die Plattform und ihre Nutzer optimierst. Hier sind einige Schlüsselfaktoren, die du beachten solltest:

Die Bedeutung von Video Inhalt und Qualität für SEO

Zuallererst sollte der Inhalt deines Videos interessant und relevant für deine Zielgruppe sein. Es muss einen Mehrwert bieten, sei es in Form von Unterhaltung, Information oder Bildung.

Je relevanter und wertvoller dein Inhalt ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Zuschauer bis zum Ende dranbleiben und dein Video liken, teilen und kommentieren. All diese Faktoren werden vom YouTube Algorithmus positiv bewertet und verbessern dein Ranking.

Abgesehen vom Inhalt spielt auch die Qualität deines Videos eine entscheidende Rolle. Hochwertige Videos sorgen für eine bessere Nutzererfahrung und haben eine höhere Chance, von den Zuschauern bis zum Ende angesehen zu werden. Investiere also in gute Ausrüstung und achte auf eine saubere Nachbearbeitung deiner Videos.

Die Video Länge, -einstieg und -optimierung

Die Länge deines Videos kann einen großen Einfluss auf deine Video-Rankings haben. Laut Studien haben längere Videos tendenziell bessere Rankings, da sie mehr Raum für Inhalt und Keywords bieten.

Allerdings ist es wichtig, dass du die Aufmerksamkeit deiner Zuschauer von Anfang an fesselst. Ein starker Einstieg, der die Zuschauer neugierig macht, kann dazu beitragen, dass sie bis zum Ende dranbleiben.

Die richtigen Keywords und deren Recherche

Eine der wichtigsten Komponenten der SEO Optimierung ist die Verwendung der richtigen Keywords. Diese helfen dem YouTube Algorithmus zu verstehen, worum es in deinem Video geht und für welche Suchanfragen es relevant ist. Du solltest eine gründliche Keyword-Recherche durchführen und diese Keywords dann in deinem Titel, deiner Beschreibung und deinen Tags verwenden.

Die Optimierung von Video Titel und Beschreibung

Der Titel und die Beschreibung deines Videos sind eines der ersten Dinge, die sowohl die Zuschauer als auch der YouTube Algorithmus sehen. Ein gut optimierter Titel und eine Beschreibung können die Click-through-Rate (CTR) deines Videos erhöhen und es für relevante Suchanfragen besser ranken lassen. Achte darauf, dass dein Titel klar und prägnant ist und deine wichtigsten Keywords enthält.

Die Beschreibung sollte eine ausführliche Zusammenfassung deines Videos bieten und ebenfalls relevante Keywords enthalten.

Die Bedeutung von SEO-Tags und wie man sie richtig setzt

Die Tags deines Videos helfen YouTube zu verstehen, worum es in deinem Video geht. Du solltest relevante und spezifische Tags verwenden, die deinen Inhalt genau beschreiben. Vermeide allgemeine und irrelevante Tags, da diese dein Ranking eher negativ beeinflussen können.

Warum ein ansprechendes Thumbnail wichtig ist

Das Thumbnail deines Videos ist oft das erste, was die Zuschauer sehen, bevor sie auf dein Video klicken. Ein auffälliges und ansprechendes Thumbnail kann die Aufmerksamkeit auf dein Video lenken und die Click-through-Rate erhöhen. Achte darauf, dass dein Thumbnail klar und gut lesbar ist und einen Hinweis auf den Inhalt deines Videos gibt.

Wie man Untertitel manuell einfügt und warum sie das Ranking verbessern können

Untertitel können dazu beitragen, die Zugänglichkeit deines Videos zu verbessern und deine Reichweite zu erhöhen. Sie können auch dabei helfen, dein Video für relevante Keywords zu ranken, da der YouTube Algorithmus auch die Untertitel bei der Bewertung deines Videos berücksichtigt.

Du solltest daher in Betracht ziehen, manuell Untertitel zu deinem Video hinzuzufügen, um die SEO zu verbessern.

Der Einfluss des Dateinamens auf SEO

Bevor du dein Video auf YouTube hochlädst, solltest du auch den Dateinamen optimieren. Der Dateiname deines Videos sollte deine Hauptkeywords enthalten und beschreiben, worum es in deinem Video geht. Dies kann helfen, dein Video für relevante Suchanfragen zu ranken.

Das war eine Menge Input! Jetzt, wo du eine Vorstellung davon hast, wie du deine Videos für YouTube optimierst, lassen wir es uns nicht nehmen, mit dem nächsten Schritt fortzufahren: der Optimierung deines YouTube-Kanals.

Interaktion mit der YouTube Community

Die Interaktion mit deinen Zuschauern und der YouTube-Community im Allgemeinen ist ein weiterer entscheidender Aspekt für den Erfolg deines Kanals. Durch das Aufbauen und Pflegen einer Beziehung zu deinen Zuschauern kannst du nicht nur deine Aufrufe und Abonnenten erhöhen, sondern auch das Engagement für deine Videos verbessern, was wiederum zu einem besseren Ranking in den Suchergebnissen beiträgt.

Die Interaktion mit der Community und ihr Einfluss auf SEO

Jede Interaktion auf YouTube, sei es ein Like, Kommentar, Share oder sogar ein neues Abonnement, wird vom YouTube Algorithmus als positives Signal gewertet. Warum? Weil jede dieser Interaktionen zeigt, dass dein Video den Nutzern gefällt und sie es mit anderen teilen möchten.

Daher ist es wichtig, dass du deine Zuschauer aktiv dazu ermutigst, sich zu beteiligen. Fordere sie beispielsweise dazu auf, einen Kommentar zu hinterlassen, deinen Kanal zu abonnieren oder dein Video zu teilen. Du kannst auch Fragen stellen oder um Feedback bitten, um die Diskussion in den Kommentaren anzuregen.

Wie du Abonnenten gewinnst und was du tun kannst, um sie zu halten

Ein stetig wachsender Abonnentenkreis ist ein weiterer wichtiger Schlüssel für den Erfolg auf YouTube. Abonnenten sind deine treuesten Zuschauer und die ersten, die deine neuen Videos sehen und mit ihnen interagieren. Sie helfen dabei, deine Video-Rankings zu verbessern und deine Reichweite auf der Plattform zu erhöhen.

Aber wie gewinnst du Abonnenten und wie behältst du sie? Es gibt ein paar erprobte Techniken:

  • Biete wertvollen Content: Deine Videos sollten einen klaren Mehrwert für die Zuschauer bieten. Ob es sich um lehrreiche Tutorials, unterhaltsame Vlogs oder tiefgehende Analysen handelt – deine Videos sollten immer fesselnd und lohnenswert für deine Zuschauer sein.
  • Sei konsequent: Versuche, regelmäßig neue Videos hochzuladen. Dies gibt den Zuschauern einen Grund, deinen Kanal zu abonnieren und ihn immer wieder zu besuchen.
  • Interagiere mit deinen Zuschauern: Beantworte Kommentare, like und teile Kommentare und zeige deinen Zuschauern, dass du ihre Zeit und ihr Feedback wertschätzt. Dies trägt dazu bei, eine Gemeinschaft um deinen Kanal herum aufzubauen und deine Zuschauer zu treuen Fans zu machen.
  • Promote deinen Kanal: Nutze andere Social Media Plattformen um deinen YouTube-Kanal zu bewerben. Teile deine Videos auf deinen Social Media Konten und ermutige deine Follower, sich deine Videos auf YouTube anzusehen und deinen Kanal zu abonnieren.

Indem du diese Techniken befolgst, kannst du deine YouTube-Community aufbauen und pflegen und somit dein YouTube SEO erheblich verbessern.

Promotion deiner Videos

Einen YouTube-Kanal zu haben und Videos zu produzieren, ist nur die halbe Miete. Die andere Hälfte besteht darin, deine Videos so vielen Menschen wie möglich bekannt zu machen. Hier sind einige Strategien, die du anwenden kannst, um deine Videos zu fördern und mehr Zuschauer und Abonnenten zu erreichen.

Teilen deiner Videos auf Social Media Kanälen

Eines der effektivsten Mittel zur Förderung deiner Videos ist die Nutzung von Social Media Plattformen. Du solltest einen Punkt daraus machen, jedes deiner Videos auf allen deinen Social Media Plattformen zu teilen, seien es Facebook, Twitter, LinkedIn oder Instagram.

Aber denke daran, das Sharing sollte mehr als nur ein einfacher Link sein. Erzähle deinen Followern, warum sie sich das Video ansehen sollten und was sie davon haben. Fordere sie auf, ihre Gedanken im Kommentarbereich zu teilen und das Video zu teilen, wenn es ihnen gefällt.

Einbinden deiner Videos auf andere Plattformen

Außerhalb von Social Media gibt es noch viele andere Plattformen, die du nutzen kannst, um deine Videos zu bewerben. Du kannst beispielsweise dein Video in einen Blogpost einbinden, es in einen Newsletter einfügen oder es auf deiner Website teilen.

Indem du dein Video auf verschiedenen Plattformen teilst, erhöhst du nicht nur die Sichtbarkeit deines Videos, sondern du verbesserst auch die Diversität deines Backlink-Profils, was ebenfalls einen positiven Einfluss auf dein YouTube SEO haben kann.

Verschicken von Videos per E-Mail an deine Kontakte

E-Mail-Marketing ist eine weitere effektive Taktik zur Förderung deiner Videos. Wenn du bereits eine E-Mail-Liste hast, solltest du sie nutzen, um dein Video zu teilen. Du kannst eine E-Mail mit dem Link zu deinem neuen Video und einer kurzen Beschreibung dessen, was die Zuschauer darin erwartet, an alle auf deiner Liste senden.

Wenn du keine E-Mail-Liste hast, ist jetzt vielleicht der richtige Zeitpunkt, eine zu erstellen. E-Mail-Marketing ist eine leistungsstarke Methode, um mit deinem Publikum in Kontakt zu bleiben und sie über deine neuesten Videos und Updates auf dem Laufenden zu halten.

Das war's für's Erste mit den Strategien zur Video Promotion. Als nächstes schauen wir uns ein paar nützliche Tools an, die dir bei deinem YouTube SEO helfen können.

Nützliche Tools für YouTube SEO

Auch wenn es wichtig ist, die Grundlagen der YouTube-SEO zu beherrschen, gibt es einige Tools, die dir dabei helfen können, deine Videos optimierter und effizienter zu machen. Diese Tools können bei der Keyword-Recherche helfen, dir tiefergehende Einblicke in deine Video-Performance geben und dich dabei unterstützen, bessere Entscheidungen für dein YouTube SEO zu treffen. Lass uns einige davon genauer anschauen.

Tools für die Keyword-Recherche

Für die Keyword-Recherche gibt es verschiedene Werkzeuge, sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig, die dir helfen können, die besten Video Keywords für dein YouTube Video zu finden.

  • TubeBuddy: TubeBuddy ist eine Browser-Erweiterung, die eine Reihe von SEO-Tools direkt in die YouTube-Oberfläche integriert. Es bietet eine Keyword-Recherche-Funktion, die dir hilft, die besten Keywords für dein Video zu finden.
  • vidIQ: vidIQ ist ein weiteres Tool, das ähnliche Funktionen wie TubeBuddy bietet. Es hilft dir bei der Keyword-Optimierung, zeigt dir, wie gut dein YouTube Video für bestimmte Keywords rankt, und gibt dir Vorschläge für ähnliche Keywords, die du verwenden könntest.

Komplettlösungen für YouTube SEO

Abgesehen von den Keyword-Recherche-Tools gibt es auch verschiedene Plattformen, die eine vollständige Lösung für deine YouTube SEO-Bedürfnisse bieten.

  • Semrush: Semrush ist eine umfassende Plattform für digitales Marketing, die auch einen speziellen Video-SEO-Bereich hat. Mit Semrush kannst du sehen, wie gut deine Videos im Vergleich zu denen deiner Mitbewerber abschneiden, welche Keywords am besten für dein YouTube Video geeignet sind, und erhältst Tipps zur Verbesserung deiner SEO.
  • Ahrefs: Ähnlich wie Semrush bietet auch Ahrefs eine vollständige SEO-Lösung, zu der auch Video-SEO gehört. Ahrefs hilft dir, deine Video-Performance auf YouTube zu verfolgen und dir Einblicke in die Video Beschreibung, Tags und vieles mehr zu geben.

Jedes dieser Tools hat seine eigenen Stärken und Schwächen, und es kann eine Weile dauern, bis man herausfindet, welches das beste für deine speziellen Bedürfnisse ist. Denke daran, dass, egal welches Tool du verwendest, die wichtigste Sache ist, dass du deine Videos kontinuierlich optimierst und immer nach Wegen suchst, sie für die Videoplattform YouTube zu verbessern. Die Tools sind da, um dir zu helfen, aber letztendlich liegt der Erfolg deines YouTube Videos in deinen Händen.

Fazit: Wie du dein YouTube Ranking mit SEO verbesserst

Die Optimierung des YouTube-Rankings ist eine spannende Aufgabe, die weit über das Hochladen eines Videos hinausgeht. Wir haben bereits ausführlich darüber diskutiert, wie du mit Hilfe von "SEO für YouTube" die Positionierung deiner Videos auf der Plattform verbessern kannst.

Im Zentrum steht hier zunächst das Verstehen, dass Google und YouTube zwei unterschiedliche Spielplätze sind, obwohl beide Plattformen eng miteinander verknüpft sind. Daten und Ergebnisse, die auf Google gut funktionieren, müssen nicht unbedingt auch bei YouTube greifen und umgekehrt. Daher ist es von Bedeutung, dass du den Einsatz deiner SEO-Maßnahmen auf die speziellen Anforderungen der jeweiligen Plattform und ihre Algorithmen abstimmst.

Dennoch ist Google auch bei der YouTube-Optimierung ein zentraler Player, den man nicht ignorieren darf. Es lohnt sich, Artikel und Tutorials zu lesen, um mehr über erfolgreiche SEO-Strategien zu erfahren und dein Verständnis für die Unterschiede zwischen Google und YouTube zu vertiefen.

Die Wahl der richtigen Keywords und ihre Integration in Titel, Beschreibungen und Video Tags sind entscheidende Faktoren für deinen Erfolg. Sie können dazu beitragen, deine Videos in den Suchergebnissen von YouTube und Google stärker hervorzuheben. Werden die Daten deines Videos richtig interpretiert, führt das zu besseren Ergebnissen.

Neben den Keywords ist auch die min. Länge deines Videos von Relevanz. Lange und qualitativ hochwertige Videos werden von YouTube bevorzugt, was sich positiv auf dein Ranking auswirken kann. Artikel und Studien haben bewiesen, dass regelmäßiges Hochladen von neuen Videos auch ein wichtiger Faktor für den Erfolg auf der Plattform ist.

Abschließend können Tools wie TubeBuddy, vidIQ, Semrush und Ahrefs dir wertvolle Unterstützung bei deiner YouTube SEO bieten. Sie liefern dir tiefere Einblicke in deine Video-Performance und können dir bei der Keyword-Recherche und -Optimierung helfen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass SEO keine einmalige Aufgabe ist, sondern ein fortlaufender Prozess. Doch mit Geduld, Ausdauer und der richtigen Strategie kannst du deine YouTube-SEO verbessern und dadurch mehr Aufrufe, mehr Likes, mehr Abonnenten und letztendlich mehr Erfolg auf YouTube erzielen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema YouTube SEO

Was ist YouTube SEO?

YouTube SEO (Search Engine Optimization) bezieht sich auf das Set von Optimierungsstrategien, die dazu beitragen, die Sichtbarkeit und das Ranking deiner YouTube-Videos in den YouTube-Suchergebnissen und den Vorschlägen zu verbessern. Es umfasst die Verwendung von Keywords, die Erstellung ansprechender Thumbnails, die Optimierung von Titel und Beschreibung und vieles mehr.

Wie kann man SEO machen?

SEO umfasst eine Vielzahl von Techniken und Strategien. Einige der grundlegenden Schritte der SEO umfassen:

  • Die Durchführung einer Keyword-Recherche, um die Begriffe zu identifizieren, die deine Zielgruppe verwendet.
  • Die Optimierung deiner Inhalte (in diesem Fall deiner YouTube-Videos), um diese Keywords zu integrieren.
  • Die Erstellung qualitativ hochwertiger Inhalte, die einen Mehrwert für die Nutzer bieten.
  • Die Interaktion mit deinem Publikum und die Förderung deiner Inhalte auf anderen Plattformen.

Was zählt zu SEO?

SEO umfasst viele verschiedene Aspekte, darunter:

  • On-Page SEO: Die Optimierung der Inhalte und Elemente auf deiner Seite (oder auf deinem YouTube-Video), wie Titel, Beschreibung, Tags, usw.
  • Off-Page SEO: Die Maßnahmen, die außerhalb deiner Seite stattfinden, wie das Erstellen von Backlinks, Social Media Marketing, Influencer Marketing usw.
  • Technische SEO: Die Optimierung der technischen Aspekte deiner Seite, wie die Ladezeit, die Mobile Optimierung, die Nutzererfahrung usw.

Ist SEO teuer?

Die Kosten für SEO können stark variieren, abhängig von der Größe deines Projekts, der Tiefe der benötigten Optimierungen und der Agentur oder dem Fachmann, den du anheuerst. Einige Aspekte der SEO, wie die Keyword-Recherche und die Content-Erstellung, kannst du selbst erledigen, besonders wenn du gerade erst anfängst. Es gibt auch viele kostenlose oder kostengünstige Tools, die dir dabei helfen können, deine SEO zu verbessern. Im Laufe der Zeit kannst du dann in fortgeschrittenere SEO-Strategien und -Dienstleistungen investieren, wenn du sie benötigst. Es ist wichtig zu bedenken, dass SEO eine Investition in die langfristige Sichtbarkeit und den Erfolg deiner Seite (oder deines YouTube-Kanals) ist.

Fandest du den Artikel hilfreich?
Globalist

Als Partner für eine hohe Sichtbarkeit bei Suchmaschinen, Werbung unter anderem auf Facebook und Instagram. Natürlich realisieren wir die einzelnen Leistungen auch voneinander getrennt.

Mehr Erfahren

Wo können wir Dich unterstützen?

Welcher Marketingkanal ist der Richtige für Dich und Dein Unternehmen?

Wir beraten Dich gerne!

Fülle einfach das Formular aus