< Zurück zur Übersicht

Threads jetzt schon in Deutschland nutzen (Juli 2023)

Aktualisiert:

12.7.2023
Lesezeit: 6 min
Threads jetzt schon in Deutschland nutzen (Juli 2023)

Das Wichtigste in Kürze:

  • Meta hat Threads, eine textbasierte Konkurrenz zu Twitter, mit 100 Millionen Nutzern in 5 Tagen gestartet
  • Obwohl in der EU offiziell nicht verfügbar, können Deutsche Threads über Umwege nutzen
  • Die Threads-Einführung bringt Kontroversen mit sich, darunter Klageandrohungen von Twitter

Meta, das Mutterunternehmen von Facebook und Instagram, hat einen textbasierten Konkurrenzservice zu Twitter gestartet: die App Threads. Innerhalb von nur fünf Tagen hat Threads beeindruckende 100 Millionen Nutzer gewonnen, was den vorherigen Netzrekord des KI-basierten Dienstes ChatGPT übertrifft, der zwei Monate brauchte, um diese Nutzerzahl zu erreichen.

Threads wurde mit dem Ziel entwickelt, dir ein ähnliches Erlebnis wie bei Twitter zu bieten, mit dem Schwerpunkt auf öffentlichen, textbasierten Beiträgen und Gesprächen. Dank der engen Integration mit Instagram kann jeder, der bereits ein Instagram-Konto hat, sich direkt bei Threads anmelden und seine Kontakte übertragen.

Der aufstrebende Star des Social Media

Bereits im Jahr 2019 veröffentlichte Instagram eine App namens Threads, die als Messaging-App für Fotos, Videos und Status-Updates mit einem engen Freundeskreis konzipiert war. Nachdem jedoch viele der beliebtesten Funktionen dieser App entweder auf Instagram eingeführt wurden oder eingeführt werden sollten, wurde die ursprüngliche Threads-App im Jahr 2021 eingestellt.

Mit der Übernahme von Twitter durch Elon Musk änderte sich das Szenario und Meta beschloss, die Konkurrenz zu nutzen, indem es seine textbasierten Funktionen erweiterte und die neue Threads-App entwickelte. Die Threads-App wurde am 5. Juli 2023 offiziell in 100 Ländern gestartet und ist seitdem in den App-Stores von Apple und Android verfügbar. In der Europäischen Union wurde der Start jedoch aufgrund von regulatorischen Fragen verzögert.

Wie nutzt du Threads jetzt schon in Deutschland?

Obwohl Threads in der Europäischen Union derzeit offiziell nicht verfügbar ist, kannst du die App in Deutschland über kleine Umwege nutzen. Hier findest du eine detaillierte Anleitung dafür:

Für Android-Nutzer:

Um Threads als Android-Nutzer in Deutschland zu nutzen, solltest du die APK von Threads direkt herunterladen, anstatt über den Google Play Store zu gehen. Das Vorgehen ist wie folgt:

  1. Zuerst musst du sicherstellen, dass die Installation von Apps aus unbekannten Quellen auf deinem Android-Gerät erlaubt ist. Dies findest du in den Einstellungen deines Geräts, meist unter "Sicherheit" oder "Apps und Benachrichtigungen". Dort solltest du die Option "Unbekannte Apps installieren" oder "Unbekannte Quellen zulassen" aktivieren.

  1. Als nächstes musst du die APK-Datei von Threads finden und herunterladen. Dies kannst du auf verschiedenen Websites tun, die APK-Dateien bereitstellen, zum Beispiel APKMirror oder APKPure. Stelle sicher, dass du eine vertrauenswürdige Seite nutzt.

  1. Sobald du die APK-Datei heruntergeladen hast, navigiere zu deinem Download-Ordner und tippe auf die APK-Datei, um die Installation zu starten.

  1. Nach Abschluss der Installation kannst du Threads öffnen und dich mit deinem deutschen Instagram-Konto anmelden.

Für iOS-Nutzer:

Für iOS-Nutzer ist es ein wenig komplizierter, Threads in Deutschland zu nutzen. Hier sind die Schritte, die du befolgen musst:

  1. Zuerst musst du die Region deines App Stores ändern. Öffne die Einstellungen auf deinem iOS-Gerät und tippe auf deinen Namen oben auf dem Bildschirm.

  1. Scrolle nach unten und tippe auf "iTunes & App Store".

  1. Tippe auf deine Apple ID, dann auf "Apple ID anzeigen".

  1. Du musst möglicherweise deine Apple ID bestätigen, bevor du fortfahren kannst. Tippe anschließend auf "Land/Region".

  1. Wähle ein Land aus, in dem Threads verfügbar ist, zum Beispiel die USA oder Großbritannien.

  1. Du wirst aufgefordert, die neuen Nutzungsbedingungen zu akzeptieren. Scrolle nach unten und tippe auf "Akzeptieren".

  1. Nun musst du eine Zahlungsmethode und eine Adresse eingeben, die dem ausgewählten Land entsprechen. Hier kannst du entweder "Keine" für die Zahlungsmethode wählen oder eine internationale Geschenkkarte verwenden.

  1. Nachdem du diese Schritte abgeschlossen hast, kannst du in den App Store gehen und Threads herunterladen.

Bitte beachte, dass diese Schritte dazu führen können, dass du nicht mehr auf Inhalte zugreifen kannst, die speziell für deinen früheren App Store bestimmt sind. Du kannst deine Region jedoch jederzeit zurückändern, indem du diese Schritte erneut durchläufst und deine ursprüngliche Region auswählst. Außerdem solltest du dir bewusst sein, dass diese Änderungen Auswirkungen auf andere Dienste haben können, die deine Regionseinstellungen verwenden.

Kontroversen und Herausforderungen

Die Einführung von Threads ist jedoch nicht ohne Kontroversen vonstatten gegangen. Threads geriet in die Kritik, weil Nutzer ihre Instagram-Konten löschen müssen, um ihr Threads-Konto löschen zu können. Außerdem droht Twitter Meta mit einer Klage und wirft dem US-Konzern vor, "Betriebsgeheimnisse und anderes geistiges Eigentum" veruntreut zu haben, weil Meta ehemalige Twitter-Mitarbeiter angeworben hat. Meta bestreitet dies.

Das nachhaltige Wachstum von Threads und seine Akzeptanz bei den Nutzern wird jedoch zeigen, ob es eine starke Konkurrenz für etablierte Plattformen wie Twitter sein wird.

Fandest du den Artikel hilfreich?
Mathis Limmeroth

Als Leiter des Meta Performance Marketings hat er sich auf Facebook Ads spezialisiert und diese zu seinem Steckenpferd gemacht.

Mehr Erfahren

Wo können wir Dich unterstützen?

Welcher Marketingkanal ist der Richtige für Dich und Dein Unternehmen?

Wir beraten Dich gerne!

Fülle einfach das Formular aus