< Zurück zur Übersicht

SEO Audit durchführen: Worauf Du bei der Analyse Deiner Webseite achten solltest

Aktualisiert:

2.5.2023
Lesezeit: 15 min
SEO Audit durchführen: Worauf Du bei der Analyse Deiner Webseite achten solltest

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein SEO Audit analysiert verschiedene Aspekte einer Website, um deren Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu verbessern und Optimierungspotenziale aufzudecken
  • Dabei werden On-Page- und Off-Page-Optimierung, technische Aspekte und die Qualität des Inhalts berücksichtigt
  • Durch die Durchführung eines SEO Audits können Probleme und Schwachstellen identifiziert und behoben werden, was zu einer verbesserten Nutzererfahrung und einer höheren Conversion-Rate führt

Die Grundlagen eines SEO Audits verstehen

Definition von SEO Audit

Ein SEO Audit ist ein umfassender Prozess, bei dem die verschiedenen Aspekte einer Website analysiert werden, um deren Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu verbessern. Dabei werden sowohl technische als auch inhaltliche Faktoren berücksichtigt, um Optimierungspotenziale aufzudecken und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

In der Regel umfasst ein solches Audit die Prüfung der On-Page- und Off-Page-Optimierung sowie die Analyse der technischen Aspekte der Website.

Ein wichtiger Teil des SEO Audits ist die Identifikation von Keywords, auf die sich die Optimierung konzentrieren soll. Hierbei sollte man sowohl auf relevante als auch auf wettbewerbsfähige Begriffe achten, um eine höhere Platzierung auf der SERP zu erreichen.

Ziele und Vorteile von SEO Audits

Ziel eines SEO Audits besteht darin, die Leistung einer Webseite in Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung zu bewerten und konkrete Optimierungsempfehlungen abzuleiten. Die Ergebnisse eines solchen Audits bilden die Grundlage für die Entwicklung einer effektiven SEO Strategie, die auf die spezifischen Bedürfnisse der jeweiligen Website zugeschnitten ist.

Ein weiterer Vorteil bei der durchführung von einem SEO Audit, ist die Identifikation von Problemen und Schwachstellen, die die Performance und die Benutzerfreundlichkeit der Webseite beeinträchtigen können. Durch das Beheben dieser Probleme kann die User Experience verbessert und die Conversion-Rate gesteigert werden.

Zudem ermöglicht ein SEO Audit einen Überblick über den Status quo der eigenen Webseite im Vergleich zu den Mitbewerbern. Dies hilft dabei, die eigene Positionierung im Markt besser zu verstehen und gegebenenfalls anzupassen.

Ein umfassendes SEO Audit trägt dazu bei, die Sichtbarkeit einer Webseite in den Suchmaschinen zu erhöhen, was letztendlich zu einer größeren Reichweite, mehr Traffic und einer höheren Conversion-Rate führen kann.

Google Search Console effektiv nutzen

Einrichtung der Google Search Console

Die Google Search Console ist ein mächtiges und kostenfreies Tool, das Webseitenbetreibern dabei hilft, ihre Onlinepräsenz in den Google-Suchergebnissen zu überwachen, zu verwalten und zu optimieren. Um die Google Search Console für deine Webseite zu nutzen, musst du zunächst die Property deiner Website hinzufügen und bestätigen.

Dies geschieht entweder über eine Domain-Verifizierung oder über die Verifizierung einer URL-Präfix-Property. Nach der erfolgreichen Bestätigung stehen dir verschiedene Funktionen und Berichte zur Verfügung, um deine Website durch einen SEO Audit zu analysieren und zu optimieren.

Wichtige Funktionen und Berichte für SEO Audits

In der Google Search Console findest du verschiedene Funktionen und Berichte, die für die Durchführung von einem SEO Audit essenziell sind:

  1. Leistungsbericht: Dieser Bericht zeigt dir wichtige Kennzahlen wie die Anzahl der Klicks, Impressionen, die durchschnittliche Klickrate (CTR) und die durchschnittliche Position deiner Website in den Google-Suchergebnissen. Du kannst diese Daten nach verschiedenen Dimensionen wie Datum, Gerät oder Land filtern und analysieren, um Trends und Verbesserungspotenziale aufzudecken.
  2. URL-Prüfung: Mit dieser Funktion kannst du eine einzelne URL deiner Webseite auf Indexierungsprobleme und technische Fehler überprüfen. Du erhältst Informationen zur Indexierung, Sitemap-Einreichung und möglichen Problemen, die eine Indexierung verhindern.
  3. Indexabdeckungsbericht: Dieser Bericht gibt Aufschluss darüber, welche Seiten deiner Website von Google indexiert sind und welche nicht. Er enthält auch Informationen über Fehler, Warnungen und Ausschlüsse, die du beheben solltest, um eine bessere Indexierung und Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu erreichen.
  4. Sitemaps: Hier kannst du deine XML-Sitemap einreichen, um Google bei der Indexierung deiner Website zu unterstützen. Eine aktuelle und fehlerfreie Sitemap ist essenziell für eine gute Suchmaschinenoptimierung.

Probleme identifizieren und beheben

Ein wichtiger Aspekt bei der Nutzung der Google Search Console während eines SEO Audits ist die Identifizierung und Behebung von technischen Problemen und Fehlern, die die Sichtbarkeit und Performance deiner Website beeinträchtigen können. Achte insbesondere auf Fehlermeldungen und Warnungen im Indexabdeckungsbericht und der URL-Prüfung, um mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und gezielt anzugehen.

Sobald du die Probleme identifiziert hast, solltest du entsprechende Maßnahmen ergreifen, um diese zu beheben. Dies kann beispielsweise das Beheben von kaputten Links, die Optimierung von Seitentiteln und Meta-Beschreibungen oder die Verbesserung der Ladezeit und mobilen Nutzerfreundlichkeit deiner Website umfassen.

On-Page-Optimierung im Rahmen eines SEO Audits

Keyword-Optimierung

Die Keyword-Optimierung ist ein zentraler Aspekt der On-Page-Optimierung und spielt eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Sichtbarkeit einer Website. Bei einem SEO Audit solltest du zunächst relevante Keywords identifizieren, die zu deinem Content passen und ein hohes Suchvolumen aufweisen.

Anschließend gilt es, diese Keywords gezielt in den verschiedenen Elementen deiner Website, wie Seitentitel, Überschriften, Texten und Alt-Attributen von Bildern, zu platzieren, um eine bessere Indexierung und ein höheres Ranking zu erreichen.

Meta-Tags und Meta-Beschreibungen

Meta-Tags und Meta-Beschreibungen sind wichtige HTML-Elemente, die Suchmaschinen dabei helfen, den Inhalt deiner Webseite besser zu verstehen. Sie beeinflussen zwar nicht direkt das Ranking, aber gut formulierte Meta-Tags und -Beschreibungen können die Klickrate (CTR) erhöhen, indem sie den Nutzern einen aussagekräftigen und ansprechenden Vorschautext bieten.

Bei einem SEO Audit solltest du darauf achten, dass alle wichtigen Seiten deiner Website individuelle und optimierte Meta-Tags und -Beschreibungen enthalten, die die Hauptkeywords beinhalten.

Strukturierte Daten und Rich Snippets

Strukturierte Daten sind ein weiterer wichtiger Aspekt der On-Page-Optimierung, der im SEO Audit Beachtung finden sollte. Durch das Hinzufügen von strukturierten Daten im JSON-LD-, Microdata- oder RDFa-Format kannst du Suchmaschinen zusätzliche Informationen über den Inhalt deiner Webite bereitstellen.

Dies kann dazu führen, dass sogenannte Rich Snippets in den Suchergebnissen angezeigt werden, die deine Website visuell hervorheben und die Klickrate erhöhen können. Beispiele für Rich Snippets sind Bewertungen, Rezepte oder Veranstaltungsinformationen.

Content-Qualität und Lesbarkeit

Die Qualität des Contents und die Lesbarkeit der Texte auf deiner Website sind entscheidende Faktoren für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Bei einem SEO Audit solltest du darauf achten, dass dein Content einzigartig, relevant und ansprechend für deine Zielgruppe ist.

Zudem sollte der Text gut strukturiert und leicht verständlich sein, um eine hohe Lesbarkeit zu gewährleisten. Hierzu zählen die Verwendung von Überschriften, kurzen Absätzen, Listen und Bildern, um den Text aufzulockern und den Lesefluss zu verbessern.

Interne Verlinkung

Eine gut durchdachte interne Verlinkung ist ein weiterer wichtiger Aspekt der On-Page-Optimierung. Durch das gezielte Setzen von internen Links zwischen den einzelnen Seiten deiner Website kannst Du die Nutzerführung verbessern und das Crawling sowie die Indexierung Deiner Website durch Suchmaschinen erleichtern.

Innerhalb von einem SEO Audit solltest du darauf achten, dass alle wichtigen Seiten Deiner Website miteinander verlinkt sind und dass die Linktexte (Ankertexte) aussagekräftig und Keyword-optimiert sind.

Ein effektives internes Verlinkungssystem trägt auch dazu bei, die Link Juice-Verteilung auf deiner Website zu optimieren. Hierdurch erhältst du eine bessere Chance, in den Suchmaschinenrankings aufzusteigen.

Achte darauf, dass du keine gebrochenen Links oder Verweise auf veraltete Inhalte hast, da diese das Nutzererlebnis negativ beeinflussen können.

Zusammengefasst ist die On-Page-Optimierung ein zentraler Bestandteil von einem SEO Audit. Indem du Keyword-Optimierung, Meta-Tags, strukturierte Daten, Content-Qualität und die interne Verlinkung deiner Webseite optimierst, erhöhst du die Chancen auf ein besseres Ranking und eine höhere Sichtbarkeit in den Suchmaschinen. Dies wiederum führt zu einer verbesserten Nutzererfahrung und einem stärkeren Online-Marketing-Erfolg.

Off-Page-Optimierung im Rahmen eines SEO Audits

Backlink-Analyse

Die Backlink-Analyse ist ein wichtiger Bestandteil der Off-Page-Optimierung bei einem SEO Audit. Sie hilft dabei, die Qualität und Anzahl der eingehenden Links zu einer Website zu überprüfen. Backlinks sind entscheidend für die Verbesserung der Suchmaschinen-Rankings und können einen großen Einfluss auf die Sichtbarkeit einer Website haben.

Bei der Backlink-Analyse sollten sowohl die Anzahl der Links als auch die Qualität der verlinkenden Websites berücksichtigt werden. Eine hohe Anzahl qualitativ hochwertiger Backlinks kann dazu beitragen, die Autorität und Glaubwürdigkeit einer Website zu erhöhen.

Domain-Autorität und Page-Autorität

Die Domain-Autorität und Page-Autorität sind wichtige Metriken, die im SEO Audit analysiert werden sollten. Die Domain-Autorität gibt an, wie gut eine gesamte Website im Vergleich zu anderen Websites in den Suchmaschinen abschneidet.

Die Page-Autorität hingegen bewertet die Stärke einer einzelnen Seite im Vergleich zu anderen Seiten. Beide Metriken werden auf einer Skala von 1 bis 100 gemessen, wobei höhere Werte eine stärkere Autorität anzeigen. Eine höhere Autorität kann dazu beitragen, dass eine Website oder Seite in den Suchergebnissen besser rankt.

Ein SEO Audit sollte sowohl die Domain-Autorität als auch die Page-Autorität überprüfen und mögliche Maßnahmen zur Verbesserung identifizieren.

Soziale Signale und Einfluss auf SEO

Soziale Signale sind ein weiterer Aspekt der OffPage-SEO, der im Rahmen eines SEO Audits betrachtet werden sollte. Dabei handelt es sich um Interaktionen und Aktivitäten auf Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram, die sich auf die Sichtbarkeit einer Website auswirken können. Beispiele für soziale Signale sind Likes, Shares und Kommentare, die eine Website oder deren Inhalte erhalten.

Obwohl soziale Signale nicht direkt in die Rankings einfließen, können sie dennoch einen Einfluss auf die SEO haben. Eine starke Präsenz in den sozialen Medien kann dazu beitragen, dass Inhalte deiner Website von mehr Personen gesehen und geteilt werden, was wiederum die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass diese Inhalte von anderen Websites verlinkt werden.

Bei einem SEO Audit sollten daher die sozialen Signale deiner Website analysiert und mögliche Optimierungsmaßnahmen erarbeitet werden.

Technische Aspekte bei einem SEO Audit

Ladezeiten und Website-Performance

Ein wichtiger Bestandteil in einem SEO Audit, ist die Untersuchung der Ladezeiten und der Performance einer Website. Eine schnelle Ladezeit verbessert nicht nur die User Experience, sondern wird auch von Suchmaschinen als ein wichtiger Ranking-Faktor angesehen.

Bei der Analyse der Ladezeiten können verschiedene SEO Tools zum Einsatz kommen, um Optimierungspotenziale zu identifizieren und Empfehlungen für Verbesserungen zu geben.

Mobile Optimierung und Responsive Design

Ein weiterer technischer Aspekt bei einem SEO Audit ist die mobile Optimierung und das Responsive Design. Da immer mehr Nutzer das Internet über mobile Geräte nutzen, ist es entscheidend, dass eine Webseite auf allen Geräten gut funktioniert und einfach zu bedienen ist. Im Rahmen des Audits wird überprüft, ob das Design responsiv ist und sich an unterschiedliche Bildschirmgrößen anpasst, sowie ob alle Inhalte gut lesbar und navigierbar sind.

Indexierung und Crawling-Fehler

Die Indexierung durch Suchmaschinen ist ein grundlegender Schritt für eine gute Sichtbarkeit in den Suchmaschinen Rankings. Ein SEO Audit analysiert daher, ob alle wichtigen Seiten korrekt indexiert sind und ob es Crawling-Fehler gibt, die das Crawling und die Indexierung der Website beeinträchtigen könnten. Hierbei kommt häufig die Google Search Console zum Einsatz, um Fehler aufzudecken und Maßnahmen zur Behebung zu erarbeiten.

Sicherheit und SSL-Zertifikate

Ein weiterer wichtiger Faktor bei einem SEO Audit ist die Sicherheit der Webseite. Dazu gehört die Überprüfung, ob ein gültiges SSL-Zertifikat vorhanden ist und ob die Website über HTTPS läuft. SSL-Verschlüsselung hilft nicht nur, die Datenübertragung zwischen der Website und ihren Nutzern zu schützen, sondern hat auch einen positiven Einfluss auf das Ranking in den Suchmaschinen.

Entwicklung einer effektiven SEO Strategie

Die Entwicklung einer effektiven Strategie ist ein wichtiger Schritt, um die Suchmaschinenoptimierung einer Website voranzutreiben und die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu erhöhen. Eine solide Strategie sollte auf den Ergebnissen eines umfassenden SEO-Audits basieren und durch kontinuierliche Überwachung und Anpassung verbessert werden.

Analyse der Ergebnisse des SEO Audits

Die erste Phase der Entwicklung einer effektiven Strategie ist die Analyse der Ergebnisse des SEO-Audits. Hierbei werden die wichtigsten Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen aus dem Audit berücksichtigt und in die Strategieentwicklung integriert.

Dabei sollten die wichtigsten technischen Aspekte wie die Website-Performance, Indexierungs- und Crawling-Fehler sowie die mobile Optimierung berücksichtigt werden.

Priorisierung von Optimierungsmaßnahmen

Um die SEO-Maßnahmen zu priorisieren, ist es wichtig, die identifizierten Optimierungspotenziale entsprechend ihres Einflusses auf die Suchmaschinen-Rankings und ihrer Umsetzbarkeit zu bewerten.

Hierbei sollte man sich auf die Punkte konzentrieren, die einen großen Einfluss auf das Ranking haben und leicht umsetzbar sind. Dadurch können schnell Erfolge erzielt werden, was wiederum das Vertrauen in die SEO-Strategien stärkt.

Planung und Umsetzung von SEO-Maßnahmen

Die Planung und Umsetzung der SEO-Maßnahmen ist der nächste wichtige Schritt. Hierbei sollten alle Aspekte der On-Page- und Off-Page-Optimierung berücksichtigt werden. On-Page-Optimierungen umfassen unter anderem die Optimierung von Meta-Tags, die Verbesserung der Website-Struktur und die Verbesserung des Contents. Off-Page-Optimierungen umfassen die Verbesserung der Backlink-Struktur und die Nutzung von Social-Media-Kanälen.

Überwachung und Anpassung der SEO Strategie

Die Überwachung und Anpassung der SEO-Strategien ist ein kontinuierlicher Prozess. Es ist wichtig, die Performance der Website regelmäßig zu überwachen und die SEO-Maßnahmen entsprechend anzupassen. Dies kann durch die Verwendung von SEO-Tools wie der GSC oder Analytics erleichtert werden. Durch die kontinuierliche Überwachung und Anpassung der SEO-Strategien können die gewünschten Ziele erreicht werden.

Eine effektive SEO-Strategie sollte immer auf den individuellen Bedürfnissen und Zielen einer Website basieren. Durch eine umfassende Analyse der Ergebnisse des SEO-Audits, die Priorisierung von Optimierungsmaßnahmen, die Planung und Umsetzung von SEO-Maßnahmen sowie die kontinuierliche Überwachung und Anpassung der SEO-Strategien kann die Sichtbarkeit und die Performance einer Website verbessert werden.

Häufige Fehler und Stolpersteine bei einem SEO Audit

Bei der Durchführung eines SEO Audits können einige Fehler und Stolpersteine auftreten, die den Erfolg deiner Suchmaschinenoptimierung beeinträchtigen können. Im Folgenden gehen wir auf die vermeidbaren Fehlerquellen ein und geben dir Best Practices für einen erfolgreichen SEO Audit an die Hand.

Vermeidbare Fehlerquellen

  1. Unzureichende Keyword-Recherche: Eine sorgfältige Keyword-Recherche ist entscheidend für den Erfolg deiner SEO Kampagne. Achte darauf, dass du sowohl Short-Tail- als auch Long-Tail-Keywords in deine Recherche einbeziehst und diese regelmäßig aktualisierst, um den aktuellen Trends und Entwicklungen in deinem Online Marketing gerecht zu werden.
  2. Fehlender Fokus auf Content Marketing: Qualitativ hochwertiger und relevanter Content ist ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche SEO Strategie. Stelle sicher, dass dein Content Marketing den Bedürfnissen deiner Zielgruppe entspricht und kontinuierlich optimiert wird, um die bestmögliche Platzierung in den Suchmaschinen zu erreichen.
  3. Technische Probleme: Achte darauf, dass technische Aspekte wie die Ladezeit deiner Website, die mobile Optimierung oder die Verwendung von SSL-Zertifikaten im Rahmen deines SEO Audits berücksichtigt werden. Technische Probleme können dazu führen, dass deine Website von Suchmaschinen schlechter bewertet wird und somit in den Rankings abrutscht.
  4. Unvollständige On-Page Optimierung: On-Page Faktoren wie Meta-Tags, Überschriften oder die URL-Struktur spielen eine wichtige Rolle für die Suchmaschinenoptimierung. Achte darauf, dass diese Elemente im Rahmen deines SEO Audits analysiert und optimiert werden, um eine bessere Platzierung in den Suchergebnissen zu erzielen.
  5. Fehlender Fokus auf Off-Page Optimierung: Neben der On-Page Optimierung ist auch die Off-Page Optimierung ein entscheidender Faktor für den Erfolg deiner SEO Kampagne. Hierzu zählen unter anderem der Aufbau von hochwertigen Backlinks oder die Präsenz in sozialen Netzwerken. Achte darauf, dass auch diese Aspekte im Rahmen deines SEO Audits berücksichtigt werden.

Best Practices für einen erfolgreichen SEO Audit

Regelmäßige Durchführung: Ein einmaliger SEO Audit reicht nicht aus, um langfristig erfolgreich in der Suchmaschinenoptimierung zu sein. Führe regelmäßig Audits durch, um deine Strategie kontinuierlich anzupassen und zu optimieren.

Umfassende Analyse: Achte darauf, dass dein SEO Audit alle relevanten Aspekte deiner Online Marketing Strategie berücksichtigt. Dazu zählen neben der Keyword-Recherche und der Content-Strategie auch technische Faktoren, On-Page Optimierung und Off-Page Optimierung.

Priorisierung von Maßnahmen: Nachdem du die Schwachstellen und Potenziale deiner SEO Analyse identifiziert hast, priorisiere die Maßnahmen, die den größten Einfluss auf deine Rankings und Sichtbarkeit in den Suchmaschinen haben. Dies hilft dir, deine Ressourcen effizient einzusetzen und schneller Erfolge zu erzielen.

Integration von Analyse-Tools: Nutze professionelle Analyse-Tools wie Google Analytics, GSC oder spezialisierte SEO-Tools, um umfassende und präzise Daten für dein SEO Audit zu sammeln. Diese Tools ermöglichen es dir, den Erfolg deiner Maßnahmen zu messen und datenbasierte Entscheidungen zu treffen.

Kontinuierliche Weiterbildung: Die Welt der Suchmaschinenoptimierung ist ständig im Wandel. Bleibe auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen und Trends, um deine Strategie kontinuierlich zu optimieren und den Anforderungen von Suchmaschinen und Nutzern gerecht zu werden.

Zusammenarbeit mit Experten: Falls du über keine ausreichenden Kenntnisse in der Suchmaschinenoptimierung verfügst oder deine Ressourcen begrenzt sind, ziehe die Zusammenarbeit mit Experten in Betracht. Professionelle SEO-Agentur oder Freelancer können dir helfen, dein SEO Audit effizient und zielgerichtet durchzuführen und dein Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern.

Was kostet ein SEO Audit?

Die Kosten für einen SEO Audit können je nach Umfang, Komplexität der Website und dem Anbieter variieren. Im Allgemeinen gibt es drei Möglichkeiten, wie die Kosten für einen SEO Audit berechnet werden können:

Festpreis: Einige Anbieter bieten SEO Audits zu einem festen Preis an. Dies kann zwischen 500 und 5.000 Euro oder mehr liegen, abhängig von der Größe und Komplexität der Website sowie dem Umfang der Analyse und Optimierungsvorschläge.

Stundensatz: Manche SEO-Experten oder Agenturen berechnen ihre Dienstleistungen auf Stundenbasis. Die Stundensätze können zwischen 50 und 200 Euro pro Stunde liegen, abhängig von der Erfahrung und Reputation des Anbieters. In diesem Fall hängen die Gesamtkosten von der Anzahl der Stunden ab, die für die Durchführung des Audits benötigt werden.

Projektbasiert: Eine andere Möglichkeit der Kostenberechnung ist die projektbasierte Abrechnung. In diesem Fall wird ein Gesamtpreis für das gesamte SEO Audit-Projekt vereinbart. Die Kosten können hierbei ebenfalls stark variieren, je nach Größe der Website, Umfang der Analyse und den Anforderungen des Kunden.

Indem du diese Best Practices befolgst und vermeidbare Fehlerquellen im Rahmen deines SEO Audits ausschaltest, legst du den Grundstein für eine erfolgreiche SEO und verbesserst langfristig deine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen. Dies wiederum führt zu mehr Traffic, höheren Conversion-Raten und letztendlich zu mehr Erfolg in deinem Online Marketing.

Jetzt Seo Check vereinbaren!

Nützliche Tools und Ressourcen für einen SEO Audit

Ein erfolgreicher Audit erfordert den Einsatz von leistungsfähigen SEO Tools und Ressourcen, die dir dabei helfen, die verschiedenen Aspekte deiner Website zu analysieren und zu optimieren. In diesem Abschnitt stellen wir dir einige nützliche Tools und Ressourcen vor, die dir bei der Durchführung von einem effektiven SEO Audit helfen können.

SEO Audit-Tools im Vergleich

  1. Google Analytics: Google Analytics ist ein unverzichtbares Tool für die Analyse deiner Website-Daten. Es bietet umfangreiche Informationen über die Nutzer deiner Website, deren Verhalten und die Performance deiner Seiten. Google Analytics hilft dir, den Erfolg deiner SEO Maßnahmen zu messen und datenbasierte Entscheidungen zu treffen.
  2. GSC: Die GSC ist ein weiteres wertvolles Tool von Google, das dir hilft, die Sichtbarkeit deiner Website in den Suchergebnissen zu überwachen und zu optimieren. Es bietet dir detaillierte Informationen über Keywords, Crawling-Fehler und technische Probleme, die deine Website möglicherweise hat.
  3. Screaming Frog SEO Spider: Screaming Frog SEO Spider ist ein leistungsfähiges Tool, das deine Website auf technische Probleme, fehlende Meta-Tags, Überschriften oder andere On-Page Faktoren hin untersucht. Es hilft dir, Probleme schnell zu identifizieren und zu beheben, um deine SEO Performance zu verbessern.
  4. Ahrefs: Ahrefs ist ein umfassendes SEO-Tool, das dir hilft, deine Backlinks, Keywords und den gesamten Content deiner Website zu analysieren. Mit Ahrefs kannst du auch die SEO Performance deiner Konkurrenten analysieren, um herauszufinden, welche Strategien für sie funktionieren und welche nicht.
  5. SEMrush: SEMrush ist ein weiteres All-in-One SEO-Tool, das dir bei der Keyword-Recherche, der Analyse deiner Backlinks, der Überwachung deiner Rankings und der Durchführung eines Content Audits hilft. Mit SEMrush kannst du auch deine Social Media Performance analysieren und optimieren.
  6. Moz Pro: Moz Pro ist ein SEO-Tool, das dir eine Vielzahl von Funktionen bietet, um deine Website zu analysieren und zu optimieren. Dazu gehören Keyword-Recherche, Rank-Tracking, On-Page Optimierung und ein umfangreicher Backlink-Analyzer. Moz Pro bietet auch eine umfangreiche Wissensdatenbank und Community-Ressourcen, um dir bei der Optimierung deiner Strategie zu helfen.

Indem du diese nützlichen SEO Tools und Ressourcen für deinen SEO Audit einsetzt, kannst du die verschiedenen Aspekte deiner Website effektiv analysieren und optimieren, um eine bessere Platzierung in den Suchergebnissen zu erzielen. So trägst du dazu bei, den Erfolg deiner SEO zu steigern und langfristig mehr Traffic und Conversions für dein Business zu generieren

Fandest du den Artikel hilfreich?
Jan-Philipp Cepera

Als SEO-Experte versteht er ganz genau, Webseiten in den Suchmaschinen nach oben zu katapultieren. Seine Online-Inhalte punkten sowohl bei Google als auch bei den Nutzern.

Mehr Erfahren

Wo können wir Dich unterstützen?

Welcher Marketingkanal ist der Richtige für Dich und Dein Unternehmen?

Wir beraten Dich gerne!

Fülle einfach das Formular aus