< Zurück zur Übersicht

Pinterest Ads – Warum sich Pinterest Werbung so richtig lohnt

18.1.2023
Lesezeit: 13 min

Das Wichtigste in Kürze:

  • Inhalte, die in der Pinterest Ads Werbekampagne verwendet werden, müssen für die Zielgruppe relevant sein, um deren Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und die Chance zu erhöhen, dass sie auf die Werbung reagieren.
  • Bilder und Videos von hoher Qualität und die passend zur Zielgruppe sind wichtig, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich zu ziehen und die Botschaft der Pinterest Ads Werbekampagne zu unterstützen.
  • Es ist wichtig, die Zielgruppe auf Basis von demografischen Faktoren, Interessen und Verhaltensweisen auszuwählen, um die Werbung gezielt auf diese Gruppe auszurichten.
  • A/B-Testing und Analysen sind wichtige Werkzeuge, um die Leistung von Werbekampagnen zu messen und zu optimieren, um sicherzustellen, dass die Unternehmen ihre Ziele erreichen und ihre Umsätze steigern.

Vorstellung des sozialen Netzwerks Pinterest

Pinterest ist ein soziales Netzwerk, das sich auf die Verbreitung von visuellen Inhalten wie Bildern und Videos konzentriert. Nutzer können "Pins" erstellen, die aus einem Bild oder Video und einer Beschreibung bestehen, und diese auf "Boards" (virtuelle Pinnwände) organisieren. Diese Boards können dann von anderen Nutzern durchsucht und gefolgt werden. Pinterest hat sich hauptsächlich als Plattform für Mode, DIY-Projekte, Rezepte, Inneneinrichtung und Reisen etabliert. Nutzer können auch nach Produkten suchen und diese direkt auf der Plattform kaufen oder zu einem externen Online-Shop weitergeleitet werden.

Überblick über die Nutzerbasis von Pinterest

Die Nutzerbasis von Pinterest setzt sich hauptsächlich aus Frauen im Alter von 25-54 Jahren zusammen, die eine hohe Kaufkraft haben. Die Plattform hat weltweit über 400 Millionen aktive Nutzer, von denen viele aus den USA, Kanada, Frankreich und Deutschland stammen. Pinterest ist besonders bei Personen beliebt, die nach Inspirationen und Ideen suchen und diese in ihrem täglichen Leben umsetzen möchten. Es ist auch eine beliebte Plattform für Einzelhändler, da Nutzer auf der Plattform direkt nach Produkten suchen und diese kaufen können. Insgesamt ist Pinterest eine Plattform, die hauptsächlich von Frauen im erwerbstätigen Alter genutzt wird und es ermöglicht ihnen Inspirationen und Ideen zu entdecken und Produkte direkt zu kaufen.

Warum Pinterest Werbung eine attraktive Option sein kann

Pinterest Werbung kann eine attraktive Option sein, da die Plattform eine engagierte und aktive Nutzerbasis hat. Da die Nutzer auf der Plattform aktiv nach Produkten suchen, kann Werbung auf Pinterest dazu beitragen, potenzielle Kunden in einer frühen Phase des Kaufprozesses zu erreichen. Die Werbemöglichkeiten auf Pinterest, wie Promoted Pins und Shopping Ads, ermöglichen es Unternehmen, ihre Produkte direkt auf der Plattform zu präsentieren und zu verkaufen. Zudem bietet Pinterest auch umfangreiche Targeting-Optionen, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Werbung gezielt auf die richtige Zielgruppe auszurichten. All diese Faktoren machen Pinterest Werbung zu einer attraktiven Option für Unternehmen, die ihre Zielgruppe erreichen und ihre Umsätze steigern möchten.

Pinterest Ads im Detail

Wie funktionieren Pinterest Ads?

Pinterest Ads funktionieren ähnlich wie Werbung auf anderen sozialen Netzwerken. Unternehmen können sogenannte "Promoted Pins" erstellen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen bewerben. Diese Pins werden dann in den Suchergebnissen, in den Feeds der Nutzer und in den Empfehlungen angezeigt. Eine weitere Werbemöglichkeit ist Shopping Ads, hierbei werden Produkte mit Preis und Verfügbarkeit direkt auf der Plattform angezeigt und ermöglichen es Nutzern direkt einen Kauf zu tätigen. Unternehmen können auch Zielgruppen auf Basis von demografischen Faktoren, Interessen und Verhaltensweisen auswählen und ihre Werbung gezielt auf diese Gruppe ausrichten. Diese Werbemöglichkeiten ermöglichen es Unternehmen, ihre Produkte oder Dienstleistungen auf eine relevante Zielgruppe auszurichten und dadurch die Chance zu erhöhen, dass potenzielle Kunden auf die Werbung reagieren.

Verfügbare Werbemöglichkeiten (z.B. Promoted Pins, Shopping Ads)

Auf Pinterest gibt es mehrere Werbemöglichkeiten, die Unternehmen zur Verfügung stehen. Eine der bekanntesten ist die Schaltung von Promoted Pins. Diese Pins erscheinen in den Suchergebnissen, im Feed der Nutzer und in Empfehlungen und unterscheiden sich von normalen Pins durch ein Werbekennzeichen. Unternehmen können auch Shopping Ads schalten, diese zeigen Produkte mit Preis und Verfügbarkeit direkt auf der Plattform und ermöglichen es Nutzern direkt einen Kauf zu tätigen. Es gibt auch die Möglichkeit von Video-Ads, die in der Suche, im Feed und in Empfehlungen gezeigt werden und eine gute Möglichkeit bieten um Produkte oder Dienstleistungen visuell zu präsentieren. Eine weitere Werbemöglichkeit ist die Schaltung von sogenannten Carousel Ads, diese zeigen mehrere Bilder oder Videos in einer einzigen Anzeige und ermöglichen es Unternehmen, mehrere Aspekte ihrer Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren. All diese Werbemöglichkeiten ermöglichen es Unternehmen, ihre Produkte oder Dienstleistungen auf eine relevante Zielgruppe auszurichten und dadurch die Chance zu erhöhen, dass potenzielle Kunden auf die Werbung reagieren.

Zielgruppenansprache und -segmentierung

Die Zielgruppenansprache und -segmentierung spielt eine wichtige Rolle bei der Werbung auf Pinterest. Unternehmen können ihre Zielgruppe auf Basis von verschiedenen Faktoren wie demografischen Merkmalen, Interessen und Verhaltensweisen auswählen. Beispielsweise können Unternehmen ihre Werbung gezielt auf Frauen im Alter von 25-54 Jahren ausrichten, die an Mode interessiert sind. Es gibt auch die Möglichkeit, Zielgruppen auf Basis von Keywords, benutzerdefinierten Zielgruppen und Lookalike-Zielgruppen zu definieren. Dies ermöglicht es Unternehmen, ihre Werbung gezielt auf diejenigen auszurichten, die am ehesten an ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind.

Auf diese Weise kann die Zielgruppenansprache und -segmentierung dazu beitragen, dass Unternehmen ihre Werbekampagnen effektiver gestalten und die Chance erhöhen, dass potenzielle Kunden auf die Werbung reagieren.

Kosten und Preismodelle

Die Kosten für Werbung auf Pinterest hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. der gewählten Werbemöglichkeit, der Zielgruppe und dem Budget des Unternehmens. Pinterest bietet verschiedene Preismodelle an, darunter CPM (Cost per thousand Impressionen), CPC (Cost per Click) und CPA (Cost per Acquisition).

Im CPM-Modell zahlt das Unternehmen für jede tausendmal, dass die Anzeige gesehen wird. Im CPC-Modell zahlt das Unternehmen für jeden Klick auf die Anzeige. Im CPA-Modell zahlt das Unternehmen nur, wenn eine bestimmte Aktion wie ein Kauf oder eine Registrierung auf der Landingpage durchgeführt wird.

Unternehmen können auch ein tägliches oder gesamtes Budget festlegen, um die Kosten für ihre Werbekampagnen zu kontrollieren. Es gibt auch Möglichkeiten der automatischen Optimierung, wie zum Beispiel der "ROAS-Optimierung" (Return on Ad Spend), welche die Anzeigen automatisch optimiert, um die bestmögliche Performance zu erzielen.

Insgesamt kann man sagen, dass die Kosten für Werbung auf Pinterest variieren können und dass es verschiedene Preismodelle gibt, die Unternehmen auswählen können, um ihre Werbekampagnen an ihr Budget anzupassen und ihre Ziele zu erreichen.

Erfolgskriterien für Pinterest Ads

Relevanz der Inhalte

Die Relevanz der Inhalte ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg von Werbekampagnen auf Pinterest. Wenn die Inhalte für die Zielgruppe nicht relevant sind, werden sie weniger wahrscheinlich auf die Werbung reagieren und die Kampagne wird weniger erfolgreich sein. Es ist daher wichtig, dass Unternehmen sicherstellen, dass die Inhalte, die sie in ihren Werbekampagnen verwenden, für ihre Zielgruppe relevant sind. Dies kann beispielsweise durch die Verwendung von Bildern und Videos erreicht werden, die die Zielgruppe anspricht und ihre Interessen widerspiegelt, oder durch die Verwendung von Sprache und Ton, die zur Zielgruppe passt. Auf diese Weise können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Werbekampagnen von ihrer Zielgruppe wahrgenommen und positiv aufgenommen werden und dadurch die Chance erhöhen, dass potenzielle Kunden auf die Werbung reagieren.

Optimiertes Bild- und Videomaterial

Optimiertes Bild- und Videomaterial ist von entscheidender Bedeutung für den Erfolg von Werbekampagnen auf Pinterest. Da die Plattform hauptsächlich auf visuelle Inhalte ausgerichtet ist, ist es wichtig, dass die verwendeten Bilder und Videos von hoher Qualität sind und die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich ziehen. Unternehmen sollten darauf achten, dass die Bilder und Videos gut aufgenommen und bearbeitet sind, mit einem klaren Fokus und einer ausgewogenen Beleuchtung. Es ist auch wichtig, dass die Bilder und Videos auf die Zielgruppe abgestimmt sind und die Botschaft der Werbekampagne unterstützen.

Ein weiteres wichtiges Element ist die Verwendung von bewegten Bildern, wie zum Beispiel Video-Ads, die in der Suche, im Feed und in Empfehlungen gezeigt werden. Diese ermöglichen es Unternehmen, ihre Produkte oder Dienstleistungen in Bewegung zu präsentieren und dadurch die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu erhöhen.

Insgesamt kann man sagen, dass optimiertes Bild- und Videomaterial dazu beiträgt, dass Werbekampagnen auf Pinterest erfolgreich sind, da es die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich zieht und die Botschaft der Werbekampagne unterstützt.

A/B-Testing und Analysen

A/B-Testing und Analysen sind wichtige Werkzeuge, um die Leistung von Werbekampagnen auf Pinterest zu messen und zu optimieren. A/B-Testing ermöglicht es Unternehmen, verschiedene Versionen einer Anzeige zu erstellen und zu testen, um herauszufinden, welche am besten funktioniert. Dies kann beispielsweise die Verwendung von unterschiedlichen Bildern, Schlagzeilen oder Call-to-Action-Button betreffen.

Analysen ermöglichen es Unternehmen, die Leistung ihrer Werbekampagnen zu überwachen und zu verstehen, wie Nutzer mit ihren Anzeigen interagieren. Sie können beispielsweise die Anzahl der Impressionen, Klicks, Conversions und die Kosten pro Akquisition überwachen. Mit diesen Daten können Unternehmen ihre Werbekampagnen optimieren, indem sie beispielsweise die Zielgruppe anpassen oder die Anzeigeninhalte ändern.

A/B-Testing und Analysen ermöglichen es Unternehmen, ihre Werbekampagnen ständig zu verbessern und sicherzustellen, dass sie ihre Ziele erreichen und ihre Umsätze steigern.

Fazit

Pinterest bietet Unternehmen eine Vielzahl von Möglichkeiten, ihre Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich zu bewerben. Einige der wichtigsten Erkenntnisse, die für eine erfolgreiche Werbekampagne auf Pinterest wichtig sind, sind:

  • Relevanz der Inhalte: Es ist wichtig, dass die Inhalte, die in der Werbekampagne verwendet werden, für die Zielgruppe relevant sind, um deren Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und die Chance zu erhöhen, dass sie auf die Werbung reagieren.
  • Optimiertes Bild- und Videomaterial: Bilder und Videos von hoher Qualität und die passend zur Zielgruppe sind wichtig, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich zu ziehen und die Botschaft der Werbekampagne zu unterstützen.
  • Zielgruppenansprache und -segmentierung: Es ist wichtig, die Zielgruppe auf Basis von demografischen Faktoren, Interessen und Verhaltensweisen auszuwählen, um die Werbung gezielt auf diese Gruppe auszurichten und dadurch die Chance zu erhöhen, dass potenzielle Kunden auf die Werbung reagieren.
  • A/B-Testing und Analysen: A/B-Testing und Analysen sind wichtige Werkzeuge, um die Leistung von Werbekampagnen zu messen und zu optimieren, um sicherzustellen, dass die Unternehmen ihre Ziele erreichen und ihre Umsätze steigern.

Insgesamt kann man sagen, dass durch die Anwendung dieser Erkenntnisse, Unternehmen in der Lage sind, erfolgreiche Werbekampagnen auf Pinterest durchzuführen und ihre Ziele zu erreichen, wie zum Beispiel die Steigerung der Markenbekanntheit, die Erhöhung des Verkaufs und die Kosteneinsparungen.

Empfehlungen für Unternehmen, die mit Pinterest Ads starten möchten

Für Unternehmen, die mit Pinterest Ads starten möchten, gibt es einige wichtige Schritte und Empfehlungen, die beachtet werden sollten. Der erste Schritt besteht darin, einen Business-Account auf der Plattform zu erstellen. Mit einem Business-Account können Unternehmen Werbekampagnen erstellen und die Leistung ihrer Anzeigen verfolgen. Bevor Unternehmen mit der Erstellung ihrer Werbekampagne beginnen, sollten sie ihre Zielgruppe definieren und sicherstellen, dass die Inhalte, die sie verwenden, für diese Zielgruppe relevant sind. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Verwendung von hochwertigen Bild- und Videomaterial, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich zu ziehen und die Botschaft der Werbekampagne zu unterstützen. A/B-Testing ist ein nützliches Werkzeug, um verschiedene Versionen der Anzeigen zu testen und herauszufinden, welche am besten funktioniert. Unternehmen sollten auch regelmäßig ihre Analysen überwachen und ihre Werbekampagne entsprechend anpassen. Indem man diese Schritte und Empfehlungen befolgt, können Unternehmen sicherstellen, dass sie ihre Werbekampagne erfolgreich gestalten und ihre Ziele erreichen, wenn sie mit Pinterest Ads starten.

Fandest du den Artikel hilfreich?

Sichere dir eine kostenlose Beratung

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Please refresh and try again.
Du möchtest
mehr Leads?
Jetzt loslegen
Über Uns

Als Partner für eine hohe Sichtbarkeit bei Suchmaschinen, Werbung unter anderem auf Facebook und Instagram, sowie dem Aufbau von Online-Shops durch die Software Shopify - bieten wir in Gänze ein spezialisiertes Vertriebspaket im Bereich E-Commerce an. Natürlich realisieren wir die einzelnen Leistungen auch voneinander getrennt.

Mehr Erfahren
Weitere Beiträge
Pinterest Ads – Warum sich Pinterest Werbung lohnt
SEO Trends 2023
SEO-Tools: Die wichtigsten Tools für 2023 im Überblick
Google Ads und SEO: Wie du beide Strategien für dein Unternehmen nutzen kannst
Google Ads Remarketing: So holst du verloren gegangene Kunden zurück
Zum Blog